top of page

Borani Banjan - afghanisches Auberginengericht

Richtungen

  1. Auberginen schälen. Schneiden Sie sie horizontal in der Mitte durch und schneiden Sie sie dann in 1 cm dicke Bretter.

  2. Das Öl in einer Bratpfanne bei starker Hitze erhitzen.

  3. Wenn das Öl heiß ist und schimmert, fügen Sie vorsichtig ein paar Auberginenscheiben hinzu, sodass eine einzelne Auberginenschicht im Öl gart. Lassen Sie sie auf beiden Seiten etwa 2 - 3 Minuten goldbraun backen. Drehen Sie die Stücke nach Bedarf, um eine gleichmäßige Bräunung zu gewährleisten. Die frittierten Auberginen in ein Sieb über einer Schüssel geben, damit überschüssiges Öl ablaufen kann. Wiederholen, bis alle Auberginen gekocht sind.

  4. Nach dem Braten der Aubergine sollte Öl übrig bleiben. Für die folgenden Schritte benötigen wir 60 ml Öl. Wenn mehr als das in der Pfanne ist, schöpfen Sie vorsichtig etwas Öl heraus. Wenn es weniger ist, gib etwas mehr Öl in die Pfanne.

  5. Reduzieren Sie die Pfannentemperatur auf mittel. Fügen Sie den Knoblauch hinzu und seien Sie vorsichtig, da er dazu führen kann, dass etwas von dem heißen Öl spritzt. Etwa 30 Sekunden kochen, bis der Knoblauch duftet und golden ist. Durchgehend umrühren.

  6. Fügen Sie die grüne Paprika, gehackte Tomaten, Tomatenmark, Kurkuma und Salz hinzu. Umrühren und weitere 1 - 2 Minuten kochen.

  7. Reduzieren Sie die Hitze auf mittel-niedrig und legen Sie dann die geschnittenen Zwiebeln in einer einzigen Schicht über die Sauce. Dann die Hälfte der Auberginen über die Zwiebeln legen, die Tomatenscheiben darüber schichten und mit der restlichen Hälfte der Auberginenscheiben in einer einzigen Schicht abschließen.

  8. Decken Sie die Pfanne ab und lassen Sie sie etwa 20 Minuten kochen, bis die Zwiebeln weich sind. Versuchen Sie, möglichst nicht zu rühren, damit die Zwiebel und die Tomaten ihre Form behalten, sonst werden sie „matschig“.

  9. Während das Gericht kocht, bereiten Sie die Sauce zu, indem Sie Joghurt, Knoblauch und Salz in einer kleinen Schüssel mischen.

  10. Sie können dies direkt aus der Pfanne mit etwas Joghurtdressing darüber träufeln. Alternativ können Sie etwas von der Joghurtsauce auf den Boden einer Servierplatte geben. Dann die Mischung aus Auberginen, Tomaten und Zwiebeln aufheben und in die Schüssel geben. Paprika vom Pfannenboden lösen und dekorativ auf die Form legen. Restliche Soße abschöpfen und über das Gericht träufeln.

  11. Mit einem weiteren Spritzer Joghurtsauce, getrockneter Minze und Paprikapulver zum Garnieren abschließen. Mit Brot servieren und genießen!

Anmerkungen

  • * Für dieses Rezept verwenden Sie am besten die dunkelviolette Auberginenart, auch Kugelaubergine genannt.

  • ** Wenn Sie lieber weniger Öl verwenden möchten, probieren Sie unser Rezept für Kichaloo Banjan .

Lager

  • Dieses Gericht schmeckt am besten an dem Tag, an dem es zubereitet wird, aber es kann getrennt von der Joghurtsauce aufbewahrt und bis zu 3 Tage in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Drucken



149 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page